Tierkommunikation Teutoburgerwald

Der Natur eine Stimme geben.

Tierkommunikation

"Wenn er doch nur sagen könnte, was er hat!" - diesen Satz kennt bestimmt jeder, der ein Tier hat (bei weiblichen Tieren ändert sich natürlich das "er" :-)). Gerade in Zeiten, in denen es unseren Lieblingen nicht gut geht, stehen wir oft mit großen Fragezeichen im Gesicht da. Meist ist als nächstes der Gang zum Tierarzt angesagt, welcher vielen Tieren ein Graus ist.
Wie oft haben wir es schon erlebt, dass keine gesicherte Diagnose stellen konnte oder gestellt hat. Ich bin kein Gegner der Tiermedizin - ganz im Gegenteil! Eine Tierkommunikation kann niemals eine notwendige tiermedizinische Behandlung ersetzen. Sie kann sie in vielen Fällen aber erleichtern oder Besuche beim Tierarzt vereinfachen. Weiß der Tierbesitzer, wo es bei seinem Schützling "zwickt", ist eine gezielte Suche nach der Ursache wesentlich effizienter (weniger Untersuchungsmethoden = weniger Stress fürs Tier plus weniger Kosten). 

Diskretion und Verschwiegenheit sind für mich eine absolute Selbstverständlichkeit. Gesprächsinhalte werden NICHT an Dritte weitergegeben und NUR mit dem Halter (Auftraggeber) besprochen! Es ist mir sehr wichtig, eine vertrauensvolle Basis zum Halter und zum Tier zu haben und zu pflegen!

ACHTUNG - bezüglich vermisster Tiere!!!
Vermisste Tiere sind immer wieder ein spezielles Anliegen und bedarf eines ausführlichen Gesprächs! 
Es gibt Kollegen/Kolleginnen, die die Suche nach vermissten Tieren ablehen oder sogar in Frage stellen.
In der Tat gibt es keine Garantie auf Erfolg. Dies liegt nicht zuletzt daran, was man als "Erfolg" in der Suche nach vermissten Tieren definiert...
Sollten Sie diesbezüglich Fragen haben, melden Sie sich bitte telefonisch bei mir :-).

Was kann Tierkommunikation?

  • Hintergründe zu aktuellen und vergangenen Befindlichkeiten erlangen
    Oft erlebe ich, dass Ursachen für das aktuelle Unwohlsein einige Zeit zurück liegt.
    Auch Tiere können depressive Verstimmungen durchleben. Traumatische Ereignisse aus der Vergangenheit können Auslöser für sowohl chronische, als auch immer mal wieder auftretende melancholische Phasen sein. Dann ist Verständnis des Halters der größte Balsam für eine Tierseele. Das "sich einmal mitteilen können" trägt nicht selten zu einer Besserung der Befindlichkeit und zu einer (noch) tieferen Bindung bei.

  • Tiefgründige Erkenntnisse zu früheren Seelen
    Der wohl esoterischste Bereich in der Tierkommunikation ist die Seelenwanderung und Teilseelenwanderung - uns besser bekannt als Reinkarnation.
    Bis zu meiner Ausbildung habe ich mich wenig mit Wiedergeburt oder Reinkarnation beschäftigt, habe es aber auch nie in Frage gestellt oder abgelehnt.
    Ich erlebe immer wieder, dass mir Tiere von früheren Leben berichten - teilweise ungefragt und manche sogar von mehreren. Sie sind sich der Seelenwanderung bewusst. Sie wissen jedoch auch: "Ihr glaubt nicht mehr daran". Mit "Ihr" sind wir Menschen gemeint. 
    Heutzutage gibt es etwa 1,3 Milliarden Menschen auf der Welt, die nach hinduistischem oder buddhistischem Glauben leben. In diesen Religionen spielt Reinkarnation eine zentrale Rolle. Auch im Christentum ist von wandernden Seelen die Rede - allerdings geht man in der Bibel davon aus, dass diese Seelen nach dem Tod lediglich zum Himmel wandern (die Richtung in die Hölle spare ich an dieser Stelle aus ;-)) und nicht mehr zurück kehren...
    Unsere Welt ist sehr kopforientiert - was wir nicht beweisen können, ist für uns nicht existent. Dennoch gibt es immer wieder Berichte von Nahtoderfahrungen. Oder plötzlich steht jemand vor uns und wir haben das Gefühl, diese Person schon seit Jahr(hundert)en zu kennen...
  • Körperscan - Traumata und Erkrankung(en) auf den Grund gehen: 
    Innenorgane - Skelett - Muskelapparat - Seele - äußere Wehwehchen oder Verletzungen:
    Durch eine spezielle Vorgehensweise ist es mir möglich, ganzheitlich auf und in das Tier zu schauen und dadurch Informationen zu möglichen Erkrankungen oder Verletzungen zu erhalten. Ob bereits abgeheilt, chronisch oder akut ist dabei nicht wichtig
    Ein Tier benimmt sich von jetzt auf gleich sonderbar, anders, merkwürdig oder apathisch?
    Traumata erspüren und Ansatzbehandlung dessen ist durch einen Körperscan ebenfalls möglich.
    Bei einem Trauma kann es immer vorteilhaft sein, die Erstsitzung ohne den Halter am Telefon stattfinden zu lassen. Es bedarf feinstes Fingerspitzengefühl, mit traumatisierten Tieren ins Gespräch zu gehen und das traumatisierende Ereignis zu ergründen...

    ACHTUNG! Ein Körperscan ersetzt niemals einen notwendigen Besuch beim Tierarzt!
  • Heilenergie
    Bei einer Energiesitzung leite ich universelle Heilenergie in das Lebewesen. Dies erfolgt anschließend an eine Kommunikationssitzung und dauert etwa 25-30 Minuten. Der Halter bleibt dabei nicht mehr am Telefon. 

    Heilenergie kann speziell nach Operationen, Erkrankungen oder Stresssituationen große Hilfestellung geben. Bei deprimierten, verängstigten, traumatisierten oder verunsicherten Tieren bringt Heilenergie oft eine Verbesserung der Gesamtsituation und/oder Unterstützung in einer Behandlung. 

    Das Tier sollte einen ruhigen Moment dafür haben (bitte keine ausgiebige Tobestunde oder Gassi gehen).

Was kann Tierkommunikation nicht?

  • Tierkommunikation ersetzt niemals einen medizinisch notwendigen Tierarztbesuch

  •  Über Tierkommunikation können dem Tier keine Befehle erteilt werden.
  •  Tierkommunikation ersetzt KEINE Erziehung eines Tieres.
  •  Tierkommunikation erreicht keine unnatürliche Wesensänderung (die Katze soll keine Vögelchen mehr jagen, ein Wolf soll keine Schafe mehr reißen etc.).


Wie läuft Tierkommunikation ab?

Sie und/oder Ihr Tier brauchen nicht zu mir kommen! 
Nach einem ersten Gespräch mit Ihnen vereinbaren wir einen festen Termin, zu dem ich mich telefonisch bei Ihnen melde. Ihr Tier sollte möglichst anwesend und nicht abgelenkt sein (keine Jagd, Spaziergänge, Tobestunde oder Ähnliches). 
Ich benötige zu diesem Termin vorab ein Foto und ein paar zusätzliche Angaben. 
In dem Telefonat gehe ich mit Ihrem Tier in Kontakt und Sie erhalten ein direktes Feedback.
Das Telefonat beinhaltet bis zu 6 Fragen und dauert in der Regel 60 Minuten


Was kostet die Tierkommunikation?

  • Tierkommunikation:
    Für eine Tierkommunikationssitzung veranschlage ich 100,00 €.
    Dauer: etwa 60 Minuten. 
  • Überlänge:
    Verlängerte Telefonate berechne ich mit 1,50 € pro Minute. Abrechnung nach Aufwand.
  • Schriftliches Gesprächsprotokoll
    25,00 €

    Nach der Sitzung verschriftliche ich das Gespräch und lasse Ihnen dies per E-Mail zukommen.
  • Energiesitzung
    35,00 € im Anschluss an eine Tierkommunikation.

  • Vermisste Tiere 
     bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail.

Rechnungsstellung für eine Tierkommunikation erfolgt vor der Sitzung. Erst nach Eingang der Zahlung wird ein Sitzungstermin vereinbart.
Meine weiteren Dienstleistungen werden im Anschluss an die Tierkommunikation berechnet. 
Meine Rechnung(en) sind zu sofort ohne Abzug zu zahlen.


Und jetzt? Welcher ist nun der erste Schritt?

Sie können mich per E-Mail kontaktieren, in der Sie kurz beschreiben, worum es Ihnen geht und mir eine Telefonnummer mitteilen, unter der ich Sie erreichen kann oder Sie rufen mich direkt an.
Telefonisch besprechen wir alles Weitere und klären Einzelheiten - so einfach ist das :-).